Summer Feeling 2017 Bloggertreffen im Gruga-Park

Allgemein, Events 34 Comments »

Alle Jahre wieder findet das Bloggertreffen von Martina von Lifestyle-for-me-and-you statt. Dieses Jahr mit dem schönen Titel Summer Feeling 2017!

Das Treffen fand in diesem Jahr am 15.07.2017 im Gruga-Park Essen statt. Den Gruga-Park kenne ich schon seit meiner Kindheit, doch seit meinem letzten Besuch sind schon sehr viele Jahre vergangen.

Um 12 Uhr traf ich am vereinbarten Treffpunkt ein und war überglücklich schon die ersten bekannten und lieben Gesichter einiger Teilnehmer zu entdecken. Die Begrüßung war schlicht weg ein großes „Hallo“ mit viel Gelächter, Albernheiten und Frohsinn. Mehr möchte ich dazu eigentlich nicht schreiben, die Beteiligten wissen Bescheid und für die anderen lasse ich die Bilder sprechen. Nur soviel: DEN Paten gibt es wirklich, ich habe IHN gesehen!

Martina verteilte bei der Ankunft jedes Teilnehmers ein kleines Care-Paket. Ist Essen und Trinken bei einer Tour durch den großen Gruga-Park doch von essentieller Wichtigkeit!

Wir hatten diesmal bekannte und unbekannte Gesichter in der Bloggergruppe, doch die Chemie paßte perfekt. Keiner fiel aus der Rolle, kein Gezicke, kein Gezanke. Das hat sicherlich mit zum Großteil dazu beigetragen, dass wir alles in allem einen entspannten, fröhlichen und wunderbaren Tag zusammen erlebt haben.

Teilnehmer

Annette & Bernhard von Beauty-Focus-Eifel

Elke von EinfachElke

Kerstin von Testgulasch

Petra von DieTestfeedeluxe

Maike von MissDeclare

Brigitte von Freshworld

Inge von CharlysTestwelt

Tati von ColorfulThings

Martina von Lifestyleformeandyou

Als alle Teilnehmerinnen eingetroffen waren, gingen wir geschlossen in den Park. Uns kostete der Eintritt in den Gruga-Park Essen nur 3,00 Euro, weil wir eine Gruppe mit über 10 Teilnehmern waren. Der reguläre Eintrittspreis liegt bei 4,00 Euro.

Martina macht jedes Jahr bei Ihrem Bloggertreffen eine Challenge. So auch in diesem Jahr. Wir wurden ratzi-fatzi in zwei Gruppen eingeteilt, wobei wir unser Geschwisterpärchen Petra und Kerstin und unser Pärchen Annette und Bernhard rigeros trennten.

Schon erteilte Martina uns die Anweisungen, was wir wie, wann, wo, warum und in welchem Zeitraum zu erledigen hatten. Und bitte keine Ausreißer. Bevor ich es richtig mitbekam, war die erste Gruppe schon im Park unterwegs, während unsere Gruppe noch über den Parkplan sinnierte, wo wir uns eigentlich befanden und wo wir denn hin müßten. Ich war da bestimmt keine große Hilfe, denn ich habe wirklich keinen großen Orientierungsinn.

Als wir uns einige waren, ging es los und schon nach kurzer, ja sehr kurzer Zeit, legten wir gleich den ersten Stop ein. Nicht um uns auszuruhen, sondern um uns sportlich zu betätigen. Ist ja eigentlich auch überhaupt nicht mein Fall, aber Elke hat mich so lieb motiviert, dass ich gar nicht anders konnte 😉

Tja, und da stand sie plötzlich, die Martina und schon gab es wieder Anweisungen, dass wir nicht trödeln sollten. Schließlich hätten wir einen vorgegebenen Zeitplan einzuhalten. Ähm. Jawohl, Ma´am! Komischerweise zog bei unserer sportlichen Betätigung die andere Gruppe einfach an uns vorbei, wobei sie beim Start eigentlich in die entgegen gesetzte Richtung gestartet war. Ups. Jetzt sollten wir uns aber ins Zeug legen.

Gesagt und nicht getan. Wir schlenderten gemütlich durch den Park und Annette schaute immerzu auf den Plan, ob wir denn auch noch auf dem richtigen Pfad zum ersten Zielpunkt waren. Natürlich waren wir richtig. Also konnten wir uns Zeit nehmen, noch in aller Ruhe am Eulenkäfig vorbei zu gehen und die Schönheiten zu bewundern.

Der nächste geplante Stop war dann im Vogel-Freiflug-Gehege, bei dem uns wunderschöne Vögel vor die Kamera kamen. Wir konnten uns einfach nicht los reißen. Es wurde über die Vögel gesprochen, Photos geschossen und Bernhard – unser Pate angelte eine Flamingo-Feder aus dem Teich. Es wurde verbotenerweise gegessen und getrunken, auch von mir. Hatte ich da Verbotsschild vor lauter Aufregung komplett übersehen und setze ahnungslos meine Trinkflasche an. Doch wie gut, dass uns eine Wärterin von dem Park, hart aber herzlich auf unser Fehlverhalten hinwies. Und schwups, war alles eß- und trinkbare wieder in den Taschen verschwunden. Dabei ist Essen und Trinken doch so unsagbar wichtig! Aber eben nicht im Vogel-Freiflug-Gehege.

Dann ging es ohne Umwegen, ohne Pausen ab in den Streichelzoo!

Ich kann es nicht in Worte wieder geben, was sich dort alles abspielte. Wenn ich daran zurück denke, kommen mir vor Lachen immer noch die Tränen. Nein, wie schön. Erwachsene Menschen werden wieder zu kleinen Kindern. Was ich allerdings besonders schön fand, keine von unseren Mädel´s  hat rumgezickt. Dabei kann man vor hungrigen Ziegen und Ziegenböcken doch schon mal Respekt haben. Doch alles ging gut.

Annette hatte die glorreiche Idee, dass wir für die Tiere Futter kaufen sollten. Schließlich mußte unsere Gruppe mit den Tieren auf ein Photo. Natürlich als Selfie. Ich kann das nicht weiter ausführen, es geht einfach nicht. Nur eines sei gesagt: ich würde es immer wieder tun!!!

Als wir uns endlich von den niedlichen Tierchen im Streichelzoo trennen konnten, steuerten wir gleich ein paar Meter weiter eine kleine Bude an. Beide Gruppen platzierten sich von einander getrennt an die Tische und versorgte sich erstmal mit allen möglichen Leckereien. Eis, Pommes, Cola. Ich entschied mich für mein Lieblings-Magnum-Eis in weiß. Doch als die liebe Inge neben mir Pommes knabberte, hätte ich ihr die schwupps unter der Nase weg mopsen können. Habe ich natürlich nicht getan, aber es ist mir schon schwer gefallen. An dieser Stelle möchte ich nochmal betonen, wie wichtig Essen und Trinken für den menschlichen Organismus ist. Dann gingen wir daran, die einzelnen Aufgaben zu Papier zu bringen.

Nachdem wir unseren Zeitpunkt des Losgehens zum nächsten Punkt einfach mal in Absprache mit Martina verschoben hatten, liefen wir zu Bahnhaltestelle im Gruga-Park. Wir durften nämlich umsonst mit der Gruga-Bahn durch den Gruga-Park fahren. Oh mein Gott, was das herrlich. Es wäre fast pure Entspannung gewesen, wenn Tati und ich nicht so viel rumgeblödelt hätten.

Als die Fahrt mit der Gruga-Bahn zu Ende war, stand uns tatsächlich noch eine Aufgabe bevor. Martina schickte uns eiskalt ins Labyrinth. Unsere Gruppe machte den Anfang. Ganz ehrlich? Ich habe überhaupt keine Ahnung, wie wir da wieder rausgekommen sind. Jedenfalls waren wir schneller als das gegnerische Team. Was ganz klar daran lag, dass wir keine Zeit damit vergeudet haben, kleine Kinder um Hilfe zu bitten. Ätsch.

Nachdem wir alle wieder vereint waren und somit die letzte Aufgabe gemeistert war, suchten wir uns ein lauschiges Plätzchen, wo wir die Punkteauswertung der einzelnen Teams vornehmen konnten. Natürlich nicht ohne Essen und Trinken und ohrenbetäubends Gelächter, als wir unsere Geschichten vortragen mußten, was nicht so ganz einfach war

bei einem Rammler, der sich gerne das Fell über die Ohren ziehen lässt

und bei Ingo, dem Flamingo

Nachdem die Siegergruppe fest stand (natürlich erst nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen) schlenderten wir in aller Ruhe durch den wunderschönen Gruga-Park, wobei wir den einen oder anderen Stop eingelegt haben, um die Natur zu bewundern.

Wieder am Eingang angelangt, organisierte Martina, dass wir nun mit den Auto´s zum Irishpub Fritzpatrick´s fuhren, wo auf uns ein reservierter Tisch wartete. Ich glaube, wir sehnten uns alle nach Essen und Trinken.

Nachdem wir uns alle bei gutem Essen und tollen Gesprächen gestärkt hatten, trat ich gegen 21 Uhr happy und müde den Heimweg an.

Goodiebag

Söhnle-Personen-Waage von Leifheit

 Armband in rosegold von Silvity

Nagellackset von Catherine

Olivenholz-Kochlöffeln mit Gravur von diamandi

Travelbag von Spuersinn

Sante Duschgel & Maske plus Neobio Lippenstift von Hirschelkosmetik als „Trostpreis“ für den 2. Platz der Challenge

Armbanduhr von Otto Weitzmann – stelle ich Euch in einem gesonderten Blogbericht vor!

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Martina, für die tolle Organisation. Besten Dank auch an die großzügigen Sponsoren.

Alles in allem war es wirklich ein perfekter Sommertag im Jahre 2017 im wunderschönen Gruga-Park, an den ich mich immer wieder gerne zurück erinnern werde. Lieben Dank auch an all die netten Mädel´s und unseren Bernhard. Es hat mir mit Euch einfach super viel Spaß gemacht!

Liebe Grüße,

Eure Natascha

Grazia for Pinkbox – it´s Summertime (Anzeige)

Allgemein, Beauty, Boxen 6 Comments »

Heute stelle ich Euch meine Ausgabe der Grazia for Pinkbox vor!

Grazia for Pinkbox Probenqueen

Was ist die Pinkbox?

Mit der Pinkbox erhältst Du monatlich eine wunderschöne Box gefüllt mit 5 Beauty-Produkten in Original- oder Sondergröße plus Zeitschrift! Die PinkBox.de bietet Dir verschiedene Abonnements an! Wähle Dein passenden Abo aus und freue Dich jeden Monat auf neue Beautyhighlights.

Grazia for Pinkbox ausgepackt:

Real Techniques Setting Brush 1 Stück – 9,99 Euro

Grazia for Pinkbox Real-Technique-Pinsel-Probenqueen

Der Settingspinsel kann mit gepresstem oder losem Puder sowie Highlighter verwendet werden. Die Form des Pinselkopfes ermöglicht es, gezielt Highlights zu setzen, sowie größere Flächen des Gesichts mit Puder zu fixieren.

Mein absolutes Lieblingsprodukt in der Grazia for Pinkbox! Ich liebe die Produkte von Real Techniques. Zum einen haben sie eine gute Qualität und zum anderen sehen sie mit ihren tollen Farben einfach nur toll aus!

Fructis Coco Frizz Control Shampoo 250 ml – 2,35 Euro

Grazia for Pinkbox Fructis-Coco-Frizz-Control-Shampoo-Probenqueen

Das Fructis Coco Frizz Control Shampoo ist silikonfrei und wurde für widerspenstiges und trockenes Haar entwickelt.

Mit meinen Haaren habe ich derzeit mehrere Probleme. Zum einen sind sie seit meinem Spanienurlaub im Mai extrem trocken. Sie brechen leicht ab und ein wahrnehmbarer Haarausfall ist ebenfalls zu erkennen.

Das Shampoo werde ich sehr gerne ausprobieren, sobald mein derzeitiges Shampoo aufgebraucht ist. Auch werde ich mir noch die passende Spülung zulegen, ohne Spülung geht bei meinen Haaren nichts. Daran geschnuppert habe ich schon und es duftet einfach himmlisch.

Ebenfalls dabei waren noch zwei verschiedene Proben von Fructis. Ein Sachet Coco Water Shampoo und ein Sachet Wonder Butter Maske. Darüber freue ich mich ebenfalls sehr. Proben finde ich immer super, um auszuprobieren, wie mir ein Produkt gefällt, ohne, dass ich gleich die Originalgröße kaufen muss.

Colour Freedom Pink Pizazz 150 ml – 7,99 Euro

Grazia for Pinkbox Colour-Feedom-Pink-Probenqueen

Colour-Freedom ist eine Serie semi-permanenter kreativer Farben, die aufgehelltem Haar eine elektrisierende Dynamik geben oder bei natürlich blondem Haar für dezentere Töne sorgen!

Als ich in der Lehre war und das ist schon eine Weile her, wollte ich immer gerne eine pinkfarbene Strähne haben. Diese Idee fanden weder meine Eltern, noch meine Ausbildungsleiterin sehr ansprechend. Ich fühlte mich unverstanden.

Dieses Produkt finde ich ehrlich gesagt, ziemlich cool. Möchte es aber einfach nicht ausprobieren. Wer von Euch würde es sich trauen, dass Colour Freedom Pink Pizazz auszuprobieren?

OPI Nagellack 15 ml – 16,00 Euro

Grazia for Pinkbox OPI-Nagellack-Probenqueen

OPI bietet qualitativ hochwertige Nagellacke mit herausragenden Farben, innovativer Formulierung und legendären Namen an. Die hoch pigmentierten Lacke sind langlebig, splitterfest und mit dem ProWide-Pinsel einfach aufzutragen.

Ich finde OPI Nagellacke super toll. Ein Spitzenprodukt in der Grazia for Pinkbox. Leider hat dieser Lack überhaupt nicht meine Farbe. Bestimmt werde ich jemanden finden, den ich damit eine Freude machen kann.

SCHAEBENS Multi Masking 3×3 ml – 1,45 Euro

Grazia for Pinkbox Schaebens-Multi-Masking-Probenqueen

Die T-Zone ist unrein und glänzt? Den Wangen fehlt Feuchtigkeit und Glow? An der Augenpartie bilden sich erste Fältchen? Dafür wurde die Schaebens Multi Masking Maske auf den Markt gebracht. Es sind 3 Masken in einer Packung.

Die Schaebens Multi Masking werde ich liebend gerne ausprobieren. Ich habe Mischhaut und ich bin gespannt, ob die Maske tatsächlich das kann, was sie verspricht. Nächste Woche werde ich ganz bestimmt einen Wellnessabend zu Hause einlegen und vielleicht gibt es dann ein hübsches Selfie auf Instagram!

Grazia Zeitschrift 1 Stück – 2,50 Euro

Grazia for Pinkbox Grazia-Zeitschrift-Probenqueen

Fazit:

Die Grazia for PinkBox kommt mit einem mega sommerlichen Design daher. Kultfrucht Ananas, bunte,knallige Farben und die passenden Produkte dazu! Der Inhalt der Grazia for PinkBox hat mich überzeugt, er ist stimmig! Auch wenn ich zwei Produkte aus der Box nicht verwenden werde. Die anderen Produkte überzeugen mich um so mehr! Besten Dank an Pinkbox, die mir die Limited Edition Grazia kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt haben.

Grazia for Pinkbox gesamter-Inhalt-Probenqueen

Wie gefällt Euch die Grazia for Pinkbox?

Liebe Grüße,

Eure Natascha

YOU natürlich stark Spülmittel im Test

Allgemein, Produkttests 14 Comments »

Heute stelle ich Euch die YOU natürlich stark Spülmittel vor *Anzeige*

YOU natürlich stark Spülmittel beide Testflaschen Probenqueen

YOU natürlich stark suchte 100 Produkttester für seine Produktlinie. Ich habe mich gerne beworben, weil ich die Produkte von YOU  natürlich stark noch nicht kannte. Dann kam die Absage. Irgendwie war ich schon ein wenig enttäuscht. Umso mehr freute ich mich, dass ich nach ein paar Tagen eine Zusage als „Nachrücker“ bekam. Unverhofft kommt oft.

Als ich das Päckchen bei der Post abholte, staunte ich nicht schlecht. Es war so klein. Als ich das Päckchen zu Hause öffnete, staunte ich noch mehr, alle Testprodukte waren in dem kleinen Päckchen enthalten. Es geht also doch, Produkte ohne viel Verpackungsmüll zu veschicken.

Doch womit beginnen? Fangen wir doch einfach mit dem YOU natürlich stark Spülmittel an! Dieses bot sich an, weil ich das Päckchen in Bochum bei meinem Dad auspackte. Und mein Dad hat ja fast alles sinnige und auch unsinnige im Haus, aber keinen Geschirrspüler. Perfekt!

YOU natürlich stark Spülmittel gibt es in zwei verschiedenen Varianten, die unterschiedlicher nicht sein könnten!

YOU natürlich stark Spülmittel Flasche Vitamin Mix Probenqueen

YOU Spülmittel Vitamin Cocktail 500 ml

„Der spritzig-frische Spülspaß, der Ihr Geschirr zum Tanzen bringt!“

Dieser Werbespruch entlockt mir doch gleich ein Lächeln. Stelle ich mir vor, wie das schmutzige Geschirr munter von alleine ins Spülbecken springt und blitzeblank wieder hinaus.

Das YOU Spülmittel Vitamin Cocktail kommt mit einem fruchtigen natürlichen Duft von Zitrus daher. An diesen Duft setzte ich irgendwie große Erwartungen und wurde enttäuscht. Der Duft löst bei mir kein Wohlgefühl aus. Schade.

YOU natürlich stark Spülmittel Flasche Mint Splash Probenqueen

YOU Spülmittel Mint Splash 500 ml

Dieses Spülmittel kommt mit einem leichten natürlichen Duft von frischer Minze daher. Daran hatte ich jetzt mal eher großen Erwartungen, Minze zählt jetzt nicht zu meinen absoluten Lieblingsdüften. Und dann kam das große AHA-Erlebnis. Dieses Spülmittel duftet einfach wunderbar. Gefällt mir persönlich richtig gut. Super.

Allgemein

YOU arbeitet bei seinem Produktsortiment mit 100% pflanzlichen Wirkstoffen, die stark gegen Fett und Schmutz sind, jedoch schonend zur Haut. Sie sind biologisch abbaubar und somit schonend für Mensch und Umwelt.

Inhaltsstoffe YOU Spülmittel

Reinigungsstoffe (Tenside) auf der Grundlage von Weizenkleie, Raps, Kokosnuss und Zuckerrüben. Polycarboxylate natürlichen Ursprungs (Weichmacher für hartes Wasser), pflanzliches Gummi, ätherische Öle.

Anwendungshinweis

Ein Spritzer (5 ml auf 5 l Wasser) soll ausreichen, damit mein Geschirr wieder glänzt!

YOU natürlich stark Spülmittel Spülwasser mit Geschirr Probenqueen

Test

Ich war sehr skeptisch. Seit einem Produkttest, mit einem Spülmittel, welches seit Jahren in Villariba und Villabajo eingesetzt wird, bin ich davon überzeugt, dass es kein besseres Spülmittel gibt. Sollte ich eines Besseren belehrt werden?

Angefangen habe ich mit dem YOU Vitamin Cocktail, mit leicht verschmutzten Geschirr vom Frühstück und Mittagessen. Hab es extra bis abends stehen gelassen, damit die Speisereste schön antrocknen können. Ins Spülwasser habe ich einen ordentlichen Schuß des Spülmittels gegeben. Die Schaumbildung fand ich eher gering. Dies sagt meiner Meinung nach aber nichts über die Wirkkraft eines Spülmittels aus.

Geschirr und Besteck eingetaucht und los gelegt. Und was soll ich sagen! Einwandfrei! Ohne großes Schrubben wurde mein Geschirr tatsächlich blitzeblank sauber. Das erstaunte mich nun doch ein wenig.

Beim zweiten Durchlauf habe ich mit dem YOU Mint Splash gearbeitet. Etwas stärker verschmutztes Geschirr, viel Fett und natürlich wieder mit angetrockneten Speiseresten. Ins Spülwasser habe ich diesmal wieder einen ordentlichen Schuß des Spülmittels gegeben und empfand die Schaumbildung diesmal als höher. Woran es auch immer gelegen haben mag.

YOU natürlich stark Spülmittel dreckiger Topf Probenqueen

Auch diesmal wurde ich angenehm überrascht. Das Geschirr konnte ich wirklich ohne große Mühe reinigen und es wurde blitzblank sauber. Die hartnäckigen Verschmutzungen lösten sich jetzt nicht so leicht, wie bei meinem gewohnten Spülmittel, jedoch mußte ich nicht Schrubben.

YOU natürlich stark Spülmittel sauberer Topf Probenqueen

Fazit:

Mich haben beide Varianten des YOU Spülmittels überzeugt. Bei fettigem Geschirr oder angetrockneten Speiserückständen brauchte ich minimal länger, um den gewünschten Reinigungseffekt, gegenüber meines üblichen Spülmittels zu erhalten. Das ist für mich jedoch absolut tragbar. In Anbetracht, dass ich hier ein Spülmittel benutze, welches aus 100% pflanzlichen Wirkstoffen besteht.

Bei der Duftrichtung hat mich Mint Splash viel mehr begeistert, als der Vitamin Cocktail, jedoch ist das natürlich absolute Geschmackssache.

Das Design der Flaschen gefällt mir persönlich sehr gut, wobei mich die Gefäßform schon sehr an Getränkeflaschen erinnert. Zum einen unterscheiden sich die Flaschen damit natürlich von den herkömmlichen Spülmittel-Flaschen, andererseits könnte dies natürlich gerade in einem Haushalt mit Kindern zu nicht gewünschten Folgen führen. Dies sei wirklich nur am Rande angeschnitten, ich möchte damit keine Grundsatz-Diskussion auslösen.

YOU natürlich stark Spülmittel Flaschenverschluß Probenqueen

Der Verschluß bei den Spülmittelflaschen ist gängig. Einfach hochziehen. Spülmittel ins Wasser spritzen. Nach Benutzung den Verschluß einfach wieder runterdrücken.

Jetzt bleibt abzuwarten, wie mein Dad die Spülmittel finden wird. Er testet auch gerne Produkte, die er noch nicht kennt. Mit seinen 86 Jahren unterstützt er mich immer wieder mit tollen Ideen für meine Produkttests und Photo´s, wofür ich Ihm von Herzen dankbar bin. Ihr werdet dann in absehbarer Zeit noch ein Feedback von meinem Dad zu den YOU Spülmitteln auf einen meiner Social-Media-Kanälen lesen können!

Kennt Ihr die YOU natürlich stark Spülmittel schon?

Liebe Grüße,

Eure Natascha

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: